Ausgewälter Bericht

28.04.2008 Montag  Recker Rettungsschwimmer belegten 6. Platz bei den Landesmeisterschaften

Die Mannschaft

Am vergangenen Sonntag nahm eine Mannschaft der DLRG Recke an den Landesmeisterschaften (Landesverband Westfalen) in Gelsenkirchen teil. Dort erschwamm sich die Mannschaft um Hendrik Tietmeyer, Ole Stecker-Schürmann, Tobias Ahrens, Christian Wessel und Jörn Unnewehr in der Altersklasse 17/18 männlich den sechsten Platz.

Seit dem erlangten Bezirksmeistertitel Anfang März diesen Jahres steuerte die Mannschaft den Kurs auf die Landesmeisterschaften an. Hartes Schwimmtraining und das Verinnerlichen aller wichtigen Details für die einzelnen Disziplinen lag vor den Rettungssportlern. Des Weiteren wurde intensiv für die Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW) geübt. Riesig war die Freude über die erhoffte Startzulassung und die Startzulassung im guten Mittelfeld, denn für die Qualifikation sind Punkte entscheidend. Mit 3.498 Punkten sicherte sich die Recker Mannschaft den sechsten von zehn Startplätzen in der Altersklasse 17/18 männlich.

Am vergangenen Sonntag startete die Mannschaft morgens um 06:00 Uhr in Richtung Gelsenkirchen. Doch es hieß Warten bis gegen Mittag der erste Wettkampfteil, die Herz-Lungen-Wiederbelebung, auf dem Programm stand. Diese Disziplin wurde souverän gemeistert und die ersten 800 Punkte waren gesichert.

Nachmittags begannen endlich die schwimmerischen Disziplinen, die aus einer Hindernis-, einer Puppenstaffel sowie einer Gurtretter- und einer Rettungsstaffel bestanden. In allen vier Disziplinen zeigten die Rettungsschwimmer ihr Können und beendeten ihre Läufe fehlerfrei.

Bei Bekanntgabe der Endergebnisse herrschte große Begeisterung über den Erfolg. Gegen 20:30 Uhr waren die Teilnehmer glücklich, aber erschöpft und mit einer super Leistung zurück in Recke.

Kategorie(n)
Wettkampf

Von: Britta Simons

zurück zur News-Übersicht