Ausgewälter Bericht

05.03.2008 Mittwoch  Bezirksmeistertitel bleibt bei der DLRG Recke

Vorerst bleibt das Warten ob die Erreichten Punkte zur Landesmeisterschaftsqualifikation ausreichen.

Die Mannschaft der Alterklasse 17/18 männlich erschwamm sich am vergangenen Sonntag den Bezirksmeistertitel. Bereits im vergangenen Jahr erschwamm sich die Mannschaft in der jüngeren Alterklasse 15/16 den ersten Platz. Die Mannschaft um Ole Stecker-Schürmann, Tobias Ahrens, Jörn Unnewehr, Christian Wessel und Hendrik Tietmeyer erkämpfte sich mit 3.500 Punkten den ersten Treppchenplatz. Der Sieg lässt die Hoffung auf eine Qualifikation zu den Landesmeisterschaften wachsen. Hierfür sind die erreichten Punkte maßgebend.

Zu den Disziplinen gehörten eine Hindernis-, eine Puppen-, eine Gurtretter- und eine Rettungsstaffel. Besonders erfreulich ist, dass alle Rettungsschwimmer die Prüfung der HLW (Herz-Lungen-Wiederbelebung) bestanden haben und sich somit zusätzliche Punkte sichern konnten.

Bereits am Samstag freute sich die Ortsgruppe Recke über eine Platzierung bei den Einzelwettkämpfen. In der Altersklasse 15/16 weiblich belegte Jennifer Langelage den fünften Platz. Sie ließ starke Konkurrentinnen aus anderen Ortsgruppen hinter sich und freut sich über knapp 2.400 erreichte Qualifikationspunkte.

In dieser Alterklasse setzten sich die Disziplinen aus Hindernisschwimmen sowie Retten einer Puppe mit und ohne Flossen zusammen. Zusätzlich wurden die Fähigkeiten der HLW (Herz-Lungen-Wiederbelebung) geprüft. Dies wurde souverän gemeistert.

Nun bleibt vorerst das Warten, ob die erreichten Punkte eine Qualifikation für die Landesmeisterschaften Ende April hervorbringen.

Kategorie(n)
Wettkampf

Von: Britta Simons

zurück zur News-Übersicht