Meldung im Detail...

E-Mail an Thorsten Büscher u. Jennifer Langelage:

Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden

18.07.2016 Montag RUND-Grundkurs

Am vergangenen Wochenende konnte man auf dem Rathausplatz teils verstörende Bilder sehen. Offensichtlich schwer verletzte Menschen, die sich im einen Augenblick noch vor schmerzen krümmten, waren im nächsten Augenblick wieder putz munter und vergnügt... Was war das Geheimniss dieser Szenen ...?

Der in Recke abgehaltenen RUND Grundkurs ist das Geheimnis hinter den "spontanen Selbstheilungen" die am Sonntag rund um das Recker Rathaus beobachtet werden konnten. Jennifer Langelage (OG Recke) führte unter der Supervision von Thomas Schräder (Bez. Steinfurt) durch die zwei Tage Schminken, Schauspielern und Üben in der Realistischen Unfall und Notfalldarstellung. Der Grundkurs ist der erste Kurs von insgesamt 4 möglichen RUND-Kursen , in dem sich die acht Teilnehmer, mit dem Themengebiet der RUND beschäftigten.  Kurs 2, die RUND-Fortbildung folgt für die Teilnehmer in Kürze, Kurs 3 und 4 (RUND-Leiter und RUND-Ausbilder) wären dann Lehrgänge, die auf Landes oder Bundesebene belegt werden müssten.

Der ein oder andere Teilnehmer beim Grundkurs in Recke hat schon Erfahrung als "Laien-"Mime sammeln können. Dies ist keine Grundvorraussetzung für den Kurs, bringt aber ein wenig Routine. Pflicht ist allerdings das Mindestalter von 15 Jahren und ein Erste-Hilfe-Kurs, der nicht älter als 2 Jahre sein darf.

Am ersten Tag wurde nach einem kurzen Ausflug in die historische Geschichte von RUND hauptsächlich an der schauspielerischen Schulung und der Überwindung der Hemmschwellen gearbeitet. Der zweite Tag ging mehr auf die Materialkunde ein. Was gibt es so? Wie setze ich das Material sinvoll ein? Was kann man darstellen? Man merkte, der zweite Tag brachte einiges an Praxis mit sich!
Aber konnten die anderen überzeugt werden? Reagierte die Mime richtig auf die von den Helfern getroffenen Maßnahmen? War die gesamte Darstellung realistisch? In den obligatorischen Nachbesprechungen fand sich auf diese Fragen schnell eine Anttwort.

Nach dem Kurs kann das R.U.N.D.-Team der Ortsgruppe nun schminktechnisch tatkräftig bei einer Übung unterstützen oder Darstellungen (z.B. Erste-Hilfe und Sanitätskurse) unter Aufsicht eines RUND-Leiters, der für die Sicherheit von RUND- Einsätzen verantwortlich ist, durchführen.

Kategorie(n)
Ausbildung

Von: Thorsten Büscher u. Jennifer Langelage

zurück zur News-Übersicht