HLW Phantome

Die Ortsgruppe Recke besitzt insgesamt vier Verschiedene Wiederbelebungsphantome. Diese werden unter anderem zur Ausbildung der Rettungsschwimmer, für die Erste-Hilfe Ausbildung, zum Wettkampftraining und zum allgemeinen Training genutzt. Wiederbelebungsphantome sind Lebensgroße anatomisch korrekte Nachbildungen von Menschen an denen die Herz-Lungen-Wiederbelebung gelehrt, geübt und perfektioniert werden kann. Die Ortsgruppe Recke benutzt hierzu Pupen der Firma Laerdal. Die Laerdar Resusci Anne sowie dem Laerdal Resusci Junior. Die Resusci Anne ist mit umfangreicher Elektronik ausgerüstet, die es dem Ausbilder und Übenden ermöglicht die korrekte Ausführung der einzelnen Elemente der HLW zu überwachen. Der Resusci Junior verfügt nicht über eine solche Auswertungselektronik, kann dafür aber direkt im Hallenbad zur Nachstellung realistischer Unfallszenarien benutzt werden.