Gerätewagen Wasserrettung 1

Technische Daten

  • Hersteller Daimler Benz
  • Höhe: 2,83m (ohne Kabine)
  • Länge: 5,59m
  • Breite: 2,32m
  • Radstand: 3,25m
  • Bodenfreiheit: 0,44m
  • Wattiefe: 1,20m
  • Leergewicht: 5.250kg
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 7500 kg
  • Baujahr:
  • Leistung: 130 PS
  • Motortyp: Mercedes-Benz OM366 A
  • Sitzplätze: 3+3 (Führerhaus + Kabine)

Ausstattung:

  • Sondersignalanlage Hella RTK 4 SL mit 3. KL
  • Funk 2m DLRG
  • Umfeldbeleuchtung
  • Erstehilfe und Sanitätsausstattung
  • Material zur Einsatzstellenabsicherung
  • Arbeitsscheinwerfer
  • Ausstattung nach StAN

Funkrufname:

  • DLRG: Adler Rec-GW-W 1
  • BOS: Pelikan Rec-GW-W 1

Wie der Unimog zu uns kam...

Seinen Anfang nahm das Projekt Unimog Projekt M-Boot im Jahr 2012. Nach einigem Schriftwechsel entschlossen wir uns dazu diese Chance wahr zu nehmen.

Am 7.8.2015 war es dann so weit und wir (Alexander, Stephan und Thorsten) konnten unseren „Zwo Tonner“ einen U1300L Model 435 aus Munster abholen. Danken wollen wir an dieser Stelle noch einmal stellvertreten für alle Angehörigen der Bundeswehr dem sehr entgegenkommenden, sehr freundlichen und hilfsbereiten StFw Aigner. Nach einer interessanten Fahrt mit dem Zwo Tonner zu Rück nach Recke wurde dieser dann am Zielort erst einmal fachmännisch von einigen Mitgliedern begutachtet. Dabei fiel leider auf, dass das Getriebe über die Fahrt einigen Ölverlust hatte.

Na gut, so schlimm wird es schon nicht sein und so haben wir für die kommenden Tage wenigsten noch etwas zu tun an unserm Tonner.

In der folgenden Woche wurde unser Neuzugang dann fit für den TÜV gemacht und konnte am 20.08.2015 erfolgreiche seine Plakette in Empfang nehmen und ist seit dem auf unsere OG zugelassen.

Nach mehreren Umbauten, Erweiterungen, Anpassungen und Änderungen konnte das Fahrzeug nach Begutachtung durch einen Sachverständigen am 9.3.2018 mit drei zusätzlichen Sitzplätzen zu einem So.KfZ Zivilschutz Mannschaftslastwagen GWW umgeschlüsselt werden.