Bau der Bootsgarage

Nachdem ein in der Ortgruppe Recke ein Motorrettungsboot und ein Mannschaftstransportwagen (MTW) vorhanden waren, reichte der Unterstellplatz im alten Feuerwehrhaus in Steinbeck nicht mehr aus.

Es war recht schnell klar, dass die Unterstellmöglichkeiten erweitert werden mussten. Nach einigen Überlegungen wo der Anbau beziehungsweise Neubau erfolgen soll, kam man zu dem Schluss das der Neubau einer Garage am Feuerwehrhaus in Steinbeck am sinnvollsten wäre.

Nach langen Planungen und kurzen Verhandlung mit der Gemeinde wurde dieser Plan in die Tat umgesetzt. Nach dem die erforderlichen Berechnungen und Genehmigungen besorgt waren, die Gemeinde sich um das fachgerechte auskoffern des Baustelle gekümmert hatte, sowie das Einmessen der zukünftigen Garage von Werner Doeker, der auch die Baupläne erstell hatte, besorgt wurde, konnten am 15. August 2000 die Mauerarbeiten beginnen.

842,5 Arbeitsstunden wurden ehrenamtlich und unentgeltlich von insgesamt 24 Mitgliedern der Ortsgruppe Recke bis zur endgültigen Fertigstellung der Garage geleistet. Über 350 dieser Arbeitsstunden wurden von drei Mitgliedern der OG getragen.

Alle Mauer-, Beton-, Dach und sonstige arbeiten wurden dabei von diesen Mitgliedern fachgerecht ausgeführt. Nach sechsmonatiger Bauzeit war die Garage soweit fertig, dass der Mannschaftstransportwagen schon darin untergestellt werden konnte. Danach mussten noch abschließende Pflaster-, Schönheits- und Außenarbeiten erfolgen.


Nach Fertigstellung der Garage wurde diese mit Vertretern der Gemeinde, der Feuerwehr und den aktiven Mitgliedern am 3. September 2001 feierlich eingeweiht. Dabei wurde allen Helfern und Sponsoren sowie der Gemeinde herzlich gedankt. Dieses Unternehmen währe ohne das große Engagement der Mitglieder nicht möglich gewesen.