Rettungsschwimmen

Nachdem die Kinder ihr Jugend- schwimm- abzeichen in Gold abgelegt haben, werden sie während des Trainings an das Rettungs- schwimmen und auch an den Rettungssport herangeführt. Dabei werden viele neue Rettungstechniken, zum Beispiel das Schleppen einer Puppe und der Umgang mit dem Gurtretter, gelehrt.
Unsere Rettungsschwimmerinnen und -schwimmer starten auf diversen Wettkämpfen, um sich mit denen der anderen Ortsgruppen zu messen. Weiteres über die Wettkämpfe ist im Bereich Rettungssport aufgeführt.

Zum Erlernen des Rettungsschwimmens gehört natürlich auch, dass die unterschiedlichen Stufen der Rettungsschwimmabzeichen durchlaufen werden. Unter anderem sind diese Abzeichen Voraussetzung, um an den Wettkämpfen teilzunehmen.
Im Alter von zehn Jahren kann das erste Rettungsschwimmabzeichen - der Junior-Retter - abgelegt werden. Dieses Abzeichen soll in erster Linie die jungen Retter an das Rettungsschwimmen heranführen und die große Lücke zwischen dem Jugendschwimmerin Gold und dem Rettungsschwimmabzeichen in Bronze, das erst mit 12 Jahren gemacht werden darf, überbrücken. Den Junior-Retter nehmen wir im Zuge des Kindertrainings ab.
Mit 12 Jahren können die Schwimmerinnen und Schwimmer richtig mit der Ausbildung zu Rettungsschwimmerinnen und Rettungsschwimmern loslegen. Bei uns werden zwei bis dreimal im Jahr Lehrgänge organisiert, an denen alle teilnehmen können. Es werden von unseren Ausbildern alle Stufen abgenommen.
Nach Bedarf bieten wir auch Lehrgänge für Erwachsene an, die das Abzeichen für ihren Beruf (Lehrer(in), Erzieher(in),...)benötigen oder einfach nur so haben wollen.
Die Rettungsschwimmabzeichen können jährlich einmal wiederholt werden.

Links